Beschütztes Wohnen PDF Drucken E-Mail

 


Haus Langer Peter - Langer Peter 29 a - 25524 Itzehoe - Tel: 0482/19588 0 - Fax: 0482/19588 88

Heimleitung: Frau Wacker

Neben den offenen Pflegewohnbereichen verfügen unsere Einrichtungen auch über einen beschützenden Wohnbereich, sofern starke Verhaltensauffälligkeiten und psychopathologische Symptome von gravierendem Ausmaß eine längerfristige Unterbringung in dieser geschlossenen Abteilung notwendig machen.

Zielsetzung einer beschützenden Einheit ist es, Geborgenheit zu vermitteln, Fremd- und Eigengefährdung zu minimieren und ein Milieu zu schaffen, in dem diese Bewohner Akzeptanz erfahren und nicht Forderungen ausgesetzt sind, die sie nicht erfüllen können.

Mobile, verhaltensauffällige Demenzkranke besitzen einen hohen Bewegungsdrang, der u. a. dem Abbau innerer Spannungen dient. Daher sind diese beschützenden Bereiche mit ausreichend barrierefreien Laufflächen im Innen- und Außenbereich ausgestattet.

Die Funktions- und Aufenthaltsräume sind speziell auf diese Bewohnerstruktur abgestimmt.
Hier befinden sich Therapieküchen, die vielseitige Alltagssituationen wieder erleben oder ausleben lassen.

Alltägliche Aufgaben, wie Essen kochen, Kuchen backen, Tisch decken und spülen, strukturieren den Tagesablauf.

Auf diese Weise binden wir die Bewohner/innen weitgehend in die alltäglichen Abläufe ein, um möglichst einen normalen, d.h. an die frühere Führung eines selbständigen Haushaltes angepassten Lebensalltag, zu gestalten.

Denn die GPS möchte den Menschen ein Zuhause geben, in dem sie wohnen und leben und nicht nur untergebracht sind. Für weitere Informationen nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf !